Nov 2018

7. Kanalnachbarschaften des Landesverbandes DWA Nord-Ost

Fortbildung und fachlicher Erfahrungsaustausch beim TAV Börde

Rund 30 Kanalnetzbetreiber folgten vor Kurzem der Einladung des DWA – Landesverbandes Nord-Ost (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.).

Gastgeber der 7. Kanal-Nachbarschaften war der Trink- und Abwasserverband Börde.

Kanal-Nachbarschaften sind freiwillige Zusammenschlüsse von Kanalnetzbetreibern einer Region. Zweimal im Jahr kommt das Betriebspersonal zusammen, um sich fortzubilden und den fachlichen Erfahrungsaustausch zu pflegen.

Wie zuletzt beim TAV Börde. Nach aufschlussreichen Vorträgen zur Eigenüberwachung der Kanalnetze, senkrecht verbauten Inliner Systemen zur Schachtsanierung sowie Verfahren der Schachtabdeckungsregulierung und Sicherheitsausrüstung im Kanal gab es jede Menge konstruktive Diskussionen unter den Teilnehmern.

 Eine Besichtigung des TAV Abwasserpumpwerkes Hornhausen mit der Vorstellung der aktuell umgesetzten Sanierungsmaßnahme bot einen uinteressanten und praktischen Abschluss der 7. Kanalnachbarschaft des DWA Landesverbandes Nord-Ost.