Sep 2020

Kanalnetzreinigung in Sülldorf, Stemmern, Schwaneberg

Der Trink- und Abwasserverband Börde lässt regelmäßig das öffentliche Kanalnetz reinigen. Im Anschluss wird eine Untersuchung zum Zustand der Kanalisation mittels einer Kamerabefahrung durchgeführt.

Ausführende Unternehmen: TAV Börde und Onyx Rohr- und Kanalservice GmbH
Ausführungszeit: ab 21.09.2020 bis ca. 12.10.2020

Die Kanalnetzreinigung wird durch ein Hochdruckspülgerät vorgenommen. Dieses technische Verfahren ist erprobt und gilt als zuverlässig und anerkannt. Die Straßen sind während der Arbeiten frei befahrbar. Jedoch befinden sich Spülfahrzeug und Kamerafahrzeug während der Umsetzung des Arbeitsvorganges im öffentlichen Verkehrsraum, sodass es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen kommen kann. Abgesehen von möglichen Verkehrseinschränkungen läuft die Spülung für die Anwohner meist unbemerkt ab. Dennoch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass es in Einzelfällen während der Spülungen zu Wasseraustritten in den Bereichen der Abflüsse und zu Geruchsbelästigungen kommen kann. Ursache hierfür kann die Bewegung der Reinigungsdüse im Kanal sein, da die Reinigungsdüse mit Unter- bzw. Überdruck arbeiten muss, um die Ablagerungen im Kanal zu entfernen.

Der Druckausgleich erfolgt bei einer ordnungs- und satzungsgemäßen Installation von Hausanschlüssen und Abwasserleitungen im Haus über Entlüftungsrohre der Sanitärinstallation. Sofern die Entlüftungsrohre nicht oder nur teilweise vorhanden bzw. in ihrer Funktion beeinträchtigt sind, kann der kurzzeitige Überdruck nicht entweichen und es kommt zu Wasseraustritten, auch Rückstände aus der Grundstücksanschlussleitung können dabei austreten.

Der TAV Börde und das beauftragte Unternehmen sind daran interessiert, mögliche Beeinträchtigungen für Sie im Zusammenhang mit dieser Maßnahme auszuschließen bzw. so gering wie möglich zu halten.

Wir empfehlen Ihnen, sofern Sie solche Wasseraustritte im Rahmen einer Kanalnetzspülung bemerkt haben, Ihre Grundstücksentwässerung durch eine Fachfirma überprüfen zu lassen. Mitunter können die Geruchsprobleme nach der Reinigung schnell behoben werden, weil lediglich die durch den Spülvorgang leergezogenen Geruchsverschlüsse wieder mit Wasser gefüllt werden müssen.

 Wir bitten um Ihr Verständnis!

 Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Abwassermeister, Kanalnetz, Herrn Drechsler, unter 03949 9103-36.

 Ihr Trink- und Abwasserverband Börde